ALFA-FORUM Nr. 93 (2018)

ALFA-FORUM Nr. 93 (2018)
10,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

verfügbar

  • AF93
Was muss sich verändern, damit mehr Menschen in Grundbildungskursen lernen? Diese Frage... mehr
Produktinformationen "ALFA-FORUM Nr. 93 (2018)"

Was muss sich verändern, damit mehr Menschen in Grundbildungskursen lernen? Diese Frage beschäftigt Bildungsanbieter und Politik gleichermaßen. Denn nicht einmal ein Prozent der über 7 Millionen funktionalen Analphabet*innen lernt in Kursen.

Die einleitende frage haben wir im vergangenen Sommer auch unseren Mitgliedern gestellt und die zentralen Antworten Öffentlichkeitsarbeit, Kurswerbung und Kursangebot im ALFA-forum vorgestellt. Diese Ausgabe widmet sich deshalb dem Schwerpunktthema „Kursformen und -werbung: Wie gewinne ich mehr Teilnehmende?“

Die Resonanz auf das Schwerpunktthema war so groß, dass wir kaum andere Beiträge aufgenommen haben. Autor*innen aus Forschung und Praxis betrachten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Zwei zentrale Erkenntnisse begegnen Ihnen dabei immer wieder: 1. Die eine Zielgruppe der funktionalen Analphabet*innen gibt es nicht. Deshalb muss es ein differenziertes Angebot geben. 2. Um mehr Teilnehmende zu erreichen, braucht es neben guten Angeboten eine aufsuchende Bildungsarbeit.

Dafür muss nicht jeder Angebotsplaner das Rad neu erfinden. Nachahmenswerte Ansätze finden Sie in den „Erfolgsrezepten aus der Praxis“, für die wir Fachbereichsleitende gefragt haben, wie sie ihr Grundbildungsangebot gestalten, finanzieren und bewerben. Bemerkenswert, wie viel Zeit und Herzblut in den vergleichsweise kleinen Bereich an Volkshochschulen fließen!

In dem Artikel von Barbara Nienkemper, Lukas Eble und Anke Grotlüschen finden Sie empirisch gesicherte Anregungen für aufsuchende Bildungsarbeit: Zum Beispiel beurteilten 2,2 Millionen Erwachsene mit niedriger lesekompetenzihren Gesundheitszustand als schlecht. Ärzte, Kliniken und Krankenkassenseien geeignete Orte, um diese Personen zu erreichen. Praktische Anregungen für Kursformen und -werbung bieten die Beiträge von Projekten, die in verschiedenen Bereichen Angebote in die Lebenswelt der Adressat*innen bringen. Auch das Material „Buchstäblich fit“, das Mareike Daum und Ulrike Johannsen in der Rubrik „Pädagogik und Methodik“ vorstellen, könnte zu Ideen für neue Angebote anregen.

Es erwartet Sie mit den Beiträgen von Jan-Peter Kalisch, Gisela Winkler und Jürgen Genuneit darüber hinaus eine gute Mischung zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Gisela Winkler reflektiert die gängige Öffentlichkeitsarbeit kritisch und kommt zu interessanten Ergebnissen: Tragen wir zu einer Tabuisierung gewissermaßen bei?

Weiterführende Links zu "ALFA-FORUM Nr. 93 (2018)"
Zuletzt angesehen